Wärmepumpenpreise
www.erdwaerme-heizung.biz
Erdwärme
Erdwärme
Heizung
Wärmepumpen
Luftwärmepumpe
Wasser-
   wärmepumpe

Solewärmepumpe
Wärmepumpen-
   Preise

Bohrungen
Erdwärmekörbe
Einfamilienhaus
Erfahrungen
Nach-Vorteile
Techniken
Kosten
Stromerzeugung
Förderung
Geothermie-
   kraftwerke
   Deutschland
Geothermie-
   kraftwerke
   Weltweit
Erdwärmeprojekt
   Unterhaching
Erdwärmeprojekt
   Neustadt-Glewe
CO2 Rechner
Blog
 

Wärmepumpenpreise

Wärmepumpen Preise

Verwendbar ist die Erdwärme sowohl für das Heizen, als auch für die Warmwasserbereitung.
Die Preise/Kosten für die Anschaffung einer Wärmepumpe liegen zwischen circa 6.000 Euro und circa 18.00 Euro für Erdwärmepumpen. Der Preis ist abhängig von der Variante der Wärmepumpe.


Die Grundtypen der Erdwärmepumpen




Am häufigsten in Deutschland eingesetzt ist die Sole-Wasser-Wärmepumpe. Sie ist die Effizienteste, aber auch die Teuerste. Denn sie benötigt einen Primärkreislauf durch Erdsonden, die durch Bohrungen installiert werden. Bei Luft-Wasser-Wärmepumpe kann man bei einem Haus von einer Größe rund um 120 Quadratmeter mit einem Preis von circa 12.000 Euro rechnen. Die Preise für eine Sole-Wasser-Wärmepumpe, insklusive den Kosten für Erdsonden, den Anschluss und die Bohrungen müsste bei diesem Beispiel mit circa 18.000 Euro berechnet werden.
Eine Wasser-Wasser-Wärmepumpe liegt preislich zwischen circa 6.000 Euro und 12.000 Euro.
Vor der Installation einer Wärmepumpe muss überprüft werden, ob es im zukünftigen Wohngebiet Pflicht ist, die Sonden der Pumpe verpressen zu lassen. Dies bedeutet, die Sonden werden komplett mit Beton ummmantelt. Dies kostet je nach Hausgröße zwischen circa 500 Euro und 1.500 Euro
Jedoch entfallen bei der Installation einer Wärpmepumpe auch Kosten zum Beispiel im Vergleich zur Nutzung von Gas. Die Gasanschlüsse entfallen, sowie die manchmal sehr langen Gasleitungen. Damit können bis zu 3.000 Euro eingespart werden.

Wärmepumpen PreiseBei der Auswahl einer Wärmepumpe sollte natürlich nicht nur auf den Preis, sondern auch auf Qualität geachtet werden. Der im Gegensatz zu herkömmlichen Wärmeenergiequellen höhere Anschaffungspreis rechtfertigt sich durch die ab dem ersten Tag der Inbetriebnahme reduzierten Energiekosten.
In einem Neubau kann die Verwendung einer Wärmepumpe den Energieverbrauch bis zu 75% senken.
Bei einem Hausbau lohnt sich die Investition in eine Wärmepumpe, da die inzwischen jährlich steigenden Energiekosten einen großen Kostenfaktor darstellen. Sie werden inzwischen sehr häufig in Einfamilienhäusern eingesetzt. Es gibt viele verschiedene Herstellerfirmen- es ist ratsam, sich von einem Fachmann beraten zu lassen, ehe man sich für eine bestimmte Variante und schließlich für ein Modell der Wärmepumpen entscheidet.

Die wichtigsten Grundvorraussetzungen für den optimalen Gebrauch einer Erdwärme-Wärmepumpe sind eine gute Verdämmung des Gebäudes, Flächenheizungen mit niedrigem Temperaturniveau, Pelletheizungen oder Fußbodenheizungen, sowie gute Wärmequellen. Wenn diese Vorraussetzungen beachtet und geschaffen werden ist eine umweltschonende und kostengünstige Möglichkeit der Energieverwendung gegeben.